Aktuelle Infos

Kölsche Jecken jetzt Partner der MKG

Die „Lyskircher Junge“ zählen zu den größten Karnevalsvereinen in Köln. Die MKG Kormnblumenblau darf sich jetzt „Ständige Vertretung“ nennen.

Die Mendener Karnevalsgesellschaft Kornblumenblau feiert eine neue Partnerschaft: zu den Lyskircher Junge aus Köln. „Wir sprechen eine Sprache, nämlich die des Karnevals“, zeigte sich Randall Kausch, Senatspräsident der Lyskircher Junge, sicher – wenn auch mit einem ordentlisch kölschen Dialekt. Mit einer ganzen Delegation reiste die Kölner Karnevalsgesellschaft, die fünfmal mehr Mitglieder zählt als der hiesige Karnevalsverein, am Pfingstmontag an.

Menden ist einem der Lyskircher Junge nicht unbekannt: Senatspräsident Kausch ist seit 15 Jahren begeisterter Gast des Sommerevents „Menden à la Carte“ und der damit verbundenen Oldtimer-Rallye „Monte Menden“. Hier entstand auch der Kontakt zum Mendener Senatspräsidenten Peter Rostek.

Mendener Karneval-Hits begeistern

Kausch zeigte sich begeistert vom Mendener Karneval, besonders von den Karnevals-Hits „Nur aus Menden“ und „Karneval im Blut“. Jetzt besiegelt ein Schild am Teufelsturm die Partnerschaft. „Wir fühlen uns automatisch verbunden durch das uralte kölsche Karnevalslied ,Kornblumenblau’ von Willy Schneider“, verrät Kausch. „Aber auch ihr seid ja des Gesangs sehr mächtig.“

Das ließen sich die Kornblumenblauen nicht zweimal sagen – und schmetterten ihre Hits im Vereinsheim im Teufelsturm. Zur Feier des Tages gab Frontsänger Thomas Hagemann den diesjährigen Hit „Karneval im Blut“ zum besten – ohne Mikrofon. Unterstützt wurde er vom Chor der Senatoren und den Mitgliedern. Das Lied passte perfekt zum Anlass, denn in einer Strophe heißt es: „Ja, in Kölle sind sie so wie hier!“

Die Lyskircher Junge freuen sich laut Randall Kausch über diese Partner- und Freundschaft: „Wir hoffen, in der Session gemeinsam feiern zu können, in Menden und in Köln!“ Und eines prophezeit Kausch seinen Karnevalisten-Freunden: „Dann dauert es nisch lang, und dann redde mer alle kölsch!“

Generalversammlung der MKG Kornblumenblau e.V.


Am 24.05.2017, um 20 Uhr, fand im Vereinsheim des BSB am Hünenköpfchen die diesjährige Generalversammlung der MKG Kornblumenblau e.V. statt. Nach dem Begrüßungswort des 1.Vorsitzenden Gisbert van Gelder und einer Schweigeminute zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, trug Gisbert van Gelder den Bericht des Präsidiums vor. Danach erfolgte der Kassenbericht von Martina Lenze-Weitz, der einen positiven Abschluss hatte, was die Anwesenden 75 Vereinmitglieder erfreute. Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen, bevor es zu den Wahlen kam. Da Gordon Blankenhagen seinen Rücktritt als Präsident zum Abschluss der Session 2016/2017 mitgeteilt hatte, war dieser Posten vakant. Gewählt wurde mit deutlicher Mehrheit Franz-Josef Edlerherr, der vor 7 Jahren der Vorgänger von Gordon Blankenhagen war. Zusätzlich wurde Christopher Smith zum Vizepräsident gewählt. Klaus Durawa gab den Bereich des 1.Organisationsleiters nach 25 Jahren ab. Er erhielt spontan für seine bisherige Arbeit lang anhaltende stehende Ovationen. Zu seinem Nachfolger wurde Jörg Spiekermann gewählt. Danach wurde unter dem Punkt Verschiedenes noch die Vereinsfahrt für 2017 vorgestellt, die dieses Jahr nach Herdringen zur Freilichtbühne geht. Ganz zum Schluss nannte Gisbert van Gelder noch das Sessionsmotte für 2017/2018. Es lautet „MKG` in bester Gesellschaft“.

Quelle: MKG Kornblumenblau e.V.

Infoflyer